Brand in der Flüchtlingsunterkunft

Am 23.12 .16 gerieten 28 Wohncontainer in der Flüchtlingsunterkunft im Curslacker Neuer Deich in Brand. Das Feuer erstreckte sich auf ca. 300 Quadratmeter. Polizeilichen Untersuchungen zur Folge sprechen keine Indizien für einen Anschlag oder eine Brandstiftung als Auslöser des Brandes.

Polizeiliche Kräfte gehen von einem technischen oder einem  menschlichen Versagen aus. Bedauerlicherweise war bei diesem Vorfall ein Geschädigter festzustellen. Dieser gelangte mit einer Rauchvergiftung in ein naheliegendes Krankenhaus. 37 Bewohner wurden aufgrund des Brandes in  anderen Flüchtlingsunterkünften untergebracht. Ihre Unterkunft war nicht mehr bewohnbar.

Als SPD Distrikt Bergedorf- West sind wir über dieses Unglück sehr bestürzt. Wir danken dem Einsatz der 76 Rettungskräfte, die vor Ort gewesen sind und das schlimmste Verhindern konnten.

Daniel Arthur

Kommentare sind geschlossen.